14
Auf die technische Studienexpedition des Ingenieurs Cernik 1 )
1872—73, die das orographisch-topographische Material für die
Gebiete des Euphrat und Tigris und Nordsyrien wesentlich ver
vollständigt hat, ist bereits hei Besprechung der Höhenverhält
nisse in Kleinasien hingewiesen worden. Einige Höhenzahlen
für das untere Mesopotamien enthält Bellews 2 3 ) Verzeichnis ohne
Karte. 1878—79 hat das Ehepaar Blunt 8 ) auf seinen Reisen
in Syrien und Nordarabien Höhenmessungen vorgenommen.
Die Routen sind in Hassensteins Karte eingetragen,
Die Verkehrsverhältnisse in Mesopotamien hat Moritz 4 ),
der 1885—87 im Anschluß an seine Reisen in Syrien, Mesopo
tamien in seiner ganzen Breite durchzogen hat, in einer Karte
veranschaulicht. Dieselbe enthält auch einige Höhenzahlen.
Der Karte von Maunsell 5 6 ) konnten ebenfalls einige Höhen
angaben entnommen werden.
Eine Zusammenstellung der ältesten Höhenmessurigen in
Palästina verdanken wir Petermann.®) Von den vielen Rei
senden der 30ger imd 40ger Jahre des vorigen Jahrhunderts
sind für die hypsometrische Kunde tätig gewesen: Moore und
Beek 7 ) 1837; Schubert 8 ) 1837 von el Akaha durch das Wadi
el Araba über Jerusalem, Djenin nach Damascus, und von da
über Baalbek nach der Küste; Bertou 9 ) 1838—39; Russegger 10 )
*) vergl. S. 9. Anm. 3.
2 ) Beilew, From the Indus to the Tigris. London. 1874.
3 ) P. M. 1881. T. 11. W. S. u. A. Blunts Reisen in Nordarabien.
Mit Benutzung d. Forschungen von Said Pascha, Burton etc. gez, v. Has
senstein. 1:5500000.
4 ) Moritz, Verkehrsverh. in Mesopotamien. Mitt. d. geogr. Ges. Hbg.
1889—90. T 2. 1:300000.
5 ) vergl S. 12. Anm. 1.
6 ) Petermann, die projektierte Kanalisierung des Istmus von Suez,
nebst Andeutungen über die Hökenverh. der angrenzenden Regionen, be
sonders Palästina. P. M. 1855. 364. T. 23.
") G. J. 1837. 456. u. Bull. Soc. de Geogr. 2. S. 10. 1838. 84.
8 ) Münchner Gel. Anz. 1840. 382.
fl ) Bertou, Yoyage depuis le lac Asphaltite jusqu’ä la mer rouge etc.
Bull. Soc. de Geogr. 2. S. 10.1838. 84. u. 17. 1842. 139.
10 ) Russegger, Reisen in Europa, Asien, Afrika 1835—1841. 12. Abt.
Stuttgart 1847.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.