Full text: Wegweiser durch Nordwestdeutschland für Radfahrer

163 
Verordnungen 
betreffend 
«len Verkehr mit Fahrrädern. 
Stadt Bremen und Landgebiet. 
§ 1. Das Radfahren auf öffentlichen Strassen, Plätzen 
und Wegen ist nur solchen Personen gestattet, welche sich 
im Besitze einer auf ihren Namen lautenden gültigen Fahr 
karte befinden. — Die Fahrkarte gilt für das Kalenderjahr; 
Sie wird von der Polizeidirektion ausgestellt. Der Rad 
fahrer hat die Fahrkarte während der Fahrt bei sich zu 
führen und den Polizeibeamten auf Verlangen vorzuzeigen. 
§ 2. Radfahrer, welche nicht in Bremen oder dem 
bremischen Landgebiete wohnen, sind zur Lösung einer 
Fahrkarte nicht verpflichtet, wenn sie eine von der zu 
ständigen Behörde ihres Wohnortes erteilte Fahrkarte oder 
eine andere ausreichende Legitimation bei sich führen. 
I § 3. Das Radfahren auf Fusswegen (§ 4) ist nur 
solchen mit Fahrkarten versehenen Personen gestattet, an 
deren Rade vorn an der Lenkstange und hinten an den 
Stützen der Hinterradgabel von der Polizeidirektion gelieferte 
Nummernschilder so angebracht sind, dass sie während des 
Fahrens von vorn bezw. hinten deutlich sichtbar sind. Diese 
Bestimmung gilt auch für die in § 2 bezeichneten Rad 
fahrer. — Vor Erteilung der Nummernschilder kann der 
Nachweis der erforderlichen Fahrsicherheit gefordert wer- 
' den. — Fahrräder, welche mit Behältern oder sonstigen 
Einrichtungen, die den Verkehr der Fussgänger stören 
können, ausgestattet sind, dürfen auf Fusswegen nicht be 
nutzt werden.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.