( 84 )
stiller hierüber , Varnier * > , ral die Irritabilität zuzuschreiben scheint , habe ich auf der Limgenoberflqche der - Am - phibien eben so wenig , als auf der der warni« blutigen Thiere etwas entdecken können . ^ ^
Der Nutzen eines solchen , an den Lun« gen der Amphibien so sichtbaren eigenthüm - lichen Lebens , wird sich dem leicht zeigen , der bedenkt , daß es hauptsächlich solchen Thiercn zu Theil geworden , die entwedev eine nur unvollkommene oder gar keine cherne Brust erhalten haben , oder bei de * nett sie andererseits ganz unbeweglich ist .
Dieses ist der Fall bei den Fröschen und Kröten , die gar keine Rippen haben .
Unbeweglich aber ist er beinahe bei allen Schildkröten ( wenige Gattungen der hau - tigen * * ) — teftudo membranacea — etwa
* ) der Hiftoire de taSoc . de Medec . I . 1779 .
* ' ) Schneider Naturgeschichte der ten , S . z» . «0 . und in der Vorrede S . 4» .