( - 2 )
Wo ich nicht irre , muß man eben dieser ver« schlungenenGestalt des Herzchens in dem noch zarten Dogel den Ursprung einer gewissen Mißgeburt ( monftrofa fabrica ) zuschreiben , die man bei ) Vögeln so oft' ) , bey Sauge« thieren hergegen meines Wissens noch nie - mals bemerkt hat , nämlich doppeltes Herz in dem einfachen , und sonst ganj Na« turgemäß gebautem Thiere . -
Wenn man diese Erscheinung in gehörige Überlegung nimmt , so findet man , daß eS sich weit leichcer begreifen läßt , wie die noch getrennten Tbeile des künftigen Herzens , die verbunden werden sollten , durch eine sehr starke und übermäßige Wirkung des T il« dungstriebeszu zwey Herzen haben wer« den können , als wie nach der Evolutions« Hypothese die Keime zweier Herzchen in den
" ) M»n sehe z . B . Rudbeck in Hemfter - huifii messe aurea , © . ) jt■ Ausg . 1 & 59 -
Littre in Hiftoire de l'academie det fcitn - cci d« Paris J , 1709 . @ . »6 fg .
Tranfactions of the American fociety at Phi * ladelphia . Th . s . S . ZZZ .