( 133 )
hat befriedigen sehen , die Frösche z . B . bei Kröten * ) u . s . w .
Niemals aber habe kf> von einem Bei« spiele geHort , daß aus solch einer Vermi« schnng Bastarde erzeugt worden waren . Man müßte denn etwa die zahlreichen rietäten von W a sse r e i d e x e n hierher rech« neu , die zwischen dem Wassermolche und der Sumpftidexe völlig das Mittel halten , und die man in solchen Graben , wo im Frühlinge dergleichen Thiers von beiderlei Art leben , leicht finden kann . Denn wie« wohl es bekannt genug ist , daß bei diesen Cidexen keine wirkliche Vermischung statt findet , so ist es jedoch nicht unwahrschein» lich , anzunehmen , sie seycn dadurch ent - standen , daß Eier von der einen Art durch männlichen Saamen der andern Artbesruch» tet worden .
Die mehresten von denen Amphibien , die ihre Eier im Wasser legen , vornehmlich
Chr . Reichart gemischte Schriften . < &
4« .
/