( I2Ö )
Der Magen ist fast bei allen verhält« Nißmaßig sehr klein .
Der Darmkanal ist bei den Schlangen sehr kurz . Bei einer Natter , die vier Füße lang war , sah ich ihn wenig über drei Füße lang , fast gerade , oder nur wenig gewunden .
Der ganze Speisekanal der Amphibien aber ist mit einem leimigten und zähen Schleime überzogen , worin eine Menge der - schiedener Würmer befindlich ist .
In Ansehung der Ernährung der Am« phibien ist auch dieses merkwürdig , daß ich es in vielen und mannichfaltig abgeander . ten Versuchen , bis jetzt noch nicht habe da» hin bringen können , daß ich Frische und Eidexen mit Färberrothe hatte füttern , und ihre Knochen so Rosenroth färben können , als bekanntlich die Knochen der Sauge« thiere und Vögel werden , die man damit füttert .
Nahe mit der Ernährung ist die Re« Produktion verwandt , durch deren Unter»