C llZ )
ablegen , und durch naturlicht Repro - duktion , von der Art die den Namen der Naturgemäßen ( fecundura naturam ) verdienen , mit einer andern schon uittergele - genen vertauschen .
Und zwar legen besonders unsre hielän« bischen nackten Amphibien , die Frosche nämlich , Salamander , und vor an , dern die W assereidexen , der Wasser - molch und die Sumpfeidexe , Haupt» sächlich in den Sommermonathen und zum wenigsten jede Woche , dieses zarte und gleichsam schleimichte Oberhäutchen ab .
Von den Schlangen sagt man insge . mein , daß sie , wenn sie sich häuten , auch zugleich das äußerste Blatt der Hornhaut ablegten . Bei einer sorgfältigem Untersu« chung aber , die ich mit der Natter an - stellte , sah ich leicht , daß dieser Theil deS über die Augen gespannten und durchficht , , gen Oberhäutchens , keineswegs mit der Hornhaut des Auges selbst zusammenhänge , sondern durch ein besonderes Wässerchen
%
»