( II * )
DieSalamand - r und Wassermol« cht haben den Gestank , den sie , wenn sie gereizt werden , von sich geben , vielleicht dazu , um sich gegen die feindlichen Angriffe anderer Thiere dadurch zu vertheidigen , wie dies bekanntlich bei dem Stinkthiere ^viverr»xuwriu ; ) und andern Saugethieren der Art , und bei einigen Wanzen der Fall ist .
Vielleicht dient ihnen dieser spezifische Geruch im Frühling auch zum Liebesreize , was wenigstens von dem Knoblauchsgeru . che der Kröten wahrscheinlich ist . Denn wenn man die Hand , mit der man eine Zeit lang weibliche Kröten gehalten h»r , itt das Wasser taucht , worinnen mannliche befindlich sind , so kommen sie augenblick» lich von allen Seiten herbei , und hangen sich fest an die Finger an .
Die Haut der mehresten Amphibien scheint auch in so fern unter die Reinigungs» vrgane zu gehören , weil sie öfter als irgend «in« andere Thiergattung die äußere Haut
able«