( io - Z
Gehirn und zwar vornehmlich von jenem Sensorinm erhalten , und eine andere ihnen eigenthümliche von dem Einflüsse jener gar «icht abhangige \ so sieht man sogleich / daß °durch beide über die jetzt angestellte Ve» gleichung ein großes Licht verbreitet werde .
Denn es erhellt sogleich auf den ersten Olnblicff . daß die Amphibien dicke Und starke Nerven , oder Verhaltnißmaßig sehr wenig . von jenem jit den Geistesfahigkeiten beitra« genden Gehirnüberschusse' ) ( 5entor ! qwcy . rebrale ) — , gegentheils aber eiue besondere eigettthümlichc Energie der Äer^en haben , . YNK dsss ! üöechäUpr die Verrichtungen der «einzelnes TAike ve^ihnen weniger'von dem >Emfluss< ! l vtSi Gehirns abhangen , welcher - Einfluß b^I warmblütigen Thieren , und vor - mehmlich bei dem Meufchett äußerst groß ist .
, ^l Hir' r . 9 iltd »l , . " RiCI ( *
fotr detn Krv ? »dt» Vesli«g
ty . ' - V - rY / J »»'• N " ^
Wo« den Schildkröte«