reicht zu haben mir schmeichle , wenn ich sen oder Jenen zur weitern Bearbeitung durch nur angefeuert haben werde . Da meine Lage mir die Benutzung einer guten chen Bibliothek nicht gestatteten , so war ich um so mehr erfreut , während meines kurzen Aufenthaltes in Würzburg , durch die kommende Güte des Herrn Medizinal - Raths D' O uTRepo NT und des Herrn Professors Heusinger , mit der Sie mir die Benutzung Ihrer Privatbibliothek gestatteten , maßen dafür entschädigt zu werden , wofür ich Ihnen hiermit öffentlich meinen Dank zu entrichten mich verpflichtet halte .
Sollte Manchem einige in diesem Weikchen aufgestellte Hypothesen zu gewagt scheinen , so bitte ich diesen hierbei darauf zu sehn , dafs ich nach Baco's Ausspruch zur Tilgung des Sündenfalls ein Schärflein dadurch gen nur versuchte .
Frankfurt den 2 . Juni 1825 .
193 u j ê