Titel:
Säcular-Feyer der Stadt- und Landgemeine zu Glückstadt
Beteiligte Personen:
Witt, Johann Gottfried Wikipedia
48 &
Wieviel wird nn« m'cht küiiftig mit Recht von euch erlvartetZ wie vieles liegt euch
ob! Wie groß ist die Ncihe der wichrigsten Pflichten, deren keine verlezt werden kann vh»e
daß ihr bundbrüchig werdet. Der Mensch ist stimlich und schwach, groß und manntgsaliia
tsi die Gefahr, und was kann Eine wissentliche Sünde, ja Ein einziger Fehltritt für Folgeil
haben? Es ist schon viel am Scheidewege zu stehen, wo ein lebenswteriges Wohl nnd Wehe
von der Wahl des Jnnglings abhängt — was hat es denn nicht zu bedenken, wenn es dar«
anf aiitölinnl, den Weg des ewigen Lebens, oder des ewigen Verderbens zu betreten! Denket
also, ich bitte euch von Herzen, wie unendlich wichtig diese Stunde für euch ist.
Je wichtiger sie ist, destomehr erfordert sie Vorbereitung. Laßt mich hossev, daß ich
euch bisher dazu anschicktet, wie ihr gelehret nnd angeleitet wurdet. Solltet ihr das versäumt
haben? Ach nein! zu treu war die Ermahnung, welche ihr in diesen Woche» empfingt, m
willig die Zusage, die ihr in eurer Aelteru und Lehrer Hände thatel, die ihr mir gestern eiiv
stimmig gabt.
Mit Freuden also rede ich von der nähern Vorbereitung, welche in diesen Angen»
blicke» geschehen muß. Sie besteht, wie wir euch gelehrt haben, wie ihr selbst eUisehen müsset,
darin, daß ihr euer Gemmh vou aller Zerstreuung sammlet, und euren Verstand wie euer
Herz allein mir göttlichen Dingen beschäftiget.
Denket denn, so lebhaft als ihr könnet,
an (Borr, eure» Schöpfer, euren Herrn, euren Vater — an Iesum Christum,
euren Erlöser, Fürsprecher und Richter — an den heiligen Geist, euren Leb«
rer und Tröster.
Denket mit allem möglichen Ernst
au euch selbst, an eure Sünden, an eure Pflichten, an euer ewiges Heil.
Denket mit Freude nnd Zittern
au die Wichtigkeit dieses Augenblicks, an die Gnade, die Gott euch erweiset, an
die Schwierigkeit des Guten, au den verheissene» Beistand Gottes, an die
Glückseligkeit des Frommen in dieser und jener Welt,
und so so singet mit mir
Laß dieses Heil mich recht erkennen.
Und gieb mir Gnade, daß ich sey.
Was ich mich freue, mich z« nennen.
Ein wahrer Christ und dir getren.
Es sey für mich dein Bund mit mir
Ein Bund der Heiligkeit mit dir.
Ro. Z90, V. z.
3. Confirmationshandlung.
Wenn die Wunsche, welche diese, Vers ausdrückt, eure Herzen erfüllen: so wird Golt
euch gnädig ansehen und euer Gebet erfüllen. Darf ich denn mit Zuversicht glauben, daß ihr
so gesinnet seyd?
Alle Kinder antworteten 3a!
Gehl