70
Die Truppen sollten nun aufbrechen , aber ein all» gemeines Mißvergnügen gab zu erkennen , daß sie nicht von der Stelle weichen wollten , bis Tafef sich ergeben hätte . Mohammed befahl einen zweiten Sturm . Mutig bestiegen die Musullmanner die Mauren , fanden aber gleichen Wiederstand . Die Besajung zeigte ein undurchdringliches Verheck von Lanzen , und dieBogenschüzenundSchleüderer empfingen die Mediner so nachdrücklich^ daß sie sich nach einem abermaligen großen Verlust zurück» ziehen musten .
Die Armee ging nach Gerana . Hier war die Niederlage der im Thale SlutaS gemachten Beute . Die Anzahl der Gefangenen , Weiber und Kinder mitgerechnet , bestand in 6oo . cz . . lieber - dieß hatte man 24000 Cameele , 40000 Schafe , 400s Unzen Silber erbeutet • ) . E6 langten Ab ,
gesandte
D . D . kann'nicht umhinn ZU bemerken , daß die dische Leben» - Art der Araber , den Musullmännern ihre Siege sehr erleichterte , wovon ein vieljihriger Aufenthalt in einem Lande , deßen Landes Kinder den Arabern sehr gleichen , ihn überzeugt . Der Dei in ° Algier , der einen ewigen Krieg allen Völkerschaften seines übe ? ivovQuadrat Meilen großen Gebiets , die
sei«