würde er die ganze Zunft niedergehauen haben ,
» '
wenn sein Unterbefehlhaber , Salem , ihn nicht daran verhindert hätte . Ich binn unschuldig am Dergoßenen Blute , riefMohammed auS , wie er eS erfuhr , und sandte , nach dem damaligen Gebrauch , eine ansehnliche SummeGeldeS , um die Familien
der Erschlagenen zu versöhnen . Verschiedene
- '
Arabische Zünfte fanden sich zu Mekka ein , um den musullmännischen Glauben anzunehmen . Die mächtigen Hawazeniten , Tajefiten , Saaditen , und Iaachimiten wiedersetzten sich der neuen Lehre .
ES war natürlicher Weise ganz wieder den Plan deS Oberhaupts der Musullmänner , dieses mit Gleichgültigkeit anzusehen , und er grifmithinn obgleich ungerne zu gewaltsamen Mitteln . Er verließ Mekka . Zwei tausend Mekkaner schlugen sich freywillig zu seinem Heere , daS jetzt auS 12000 Mann bestand . Jemand bemerckte , daß uichtS diesen Streitern wiederstehen könnte . M»' hammed verwiest ihm seine Dermeßenheit , mit der Erinnerung , daß dieses den Luippen zwar Stolz , aber keinen Mut , einflößen würde : undder Erfolg zeigte , daß er recht geurtheilt hatte .
Die Musullmänner marschirten nach Honein , «in drei Meilen von Mekka gelegenes Thal . Sic
»vgen
/