55
ham , ihm den Narren zu senden , der in der Pro« win ; Eljahaz den Propheten spielce . Badham sandte zwei Abgeordnete an Mohammed , die ihm zitternd den Befehl deS Königs überreichten . Man war bereits zu Medina von den Veränderungen , die am persischen Hofe vorgegangen waren , unter - richtet , die aber den Gesandten unbekannt waren . Wißet , antwortete Mohammed , daß mein Reich mächtiger werden wird , als das Reich des Koschru . Die Botschafter verließen Medina . Wenige Tage nach ihrer Zurückkunst erhielt Badham Briefe von dem neuen persischen König CiroeS , der ihm seine Thronbesteigung bekannt machte , und befahl die Mediner in Ruhe zu laßen . Der persische Stadt , Halter sähe nun Wunder in der Zusammen treffung der Umstände , und sowohl er als die Großen seines Hofes wurden Musulmänner .
Dohia ward an HerakliuS gesand . Oer Kaiser empfing den Brief , erwieß dem Gesandte» viele Ehren« Bezeugungen , und sandte ihn ohne sich weiter zu erklären mit reichen Geschenken zurück . - * . w
Bikir besuchte Mokauka« , der Egyptev das , damals römische Oberherrschaft anerkannte , atS Vice König beherschte . Er nannte sich Fürst der
D 4 Kopten ,