Titel:
Abul' Casem Mohammed
Beteiligte Personen:
Rehbinder, Johan Adam Wikipedia
4L
eines schönen WeibeS ift gefährlich. Ali hatte vor,
züglich dem Mohammed gerathen, die Aischa vor
Gericht zu ziehen. Sie vergaß in der Folge diesen
Rath nicht, und ihre Intriguen, entfernten nach
Mohammeds Tode, den Alt vom Kalifate.
Die beständigen Kriege hatten die dem Mo»
hammed ergebenenMekkaner verhindert,!ihre Va,
Berstadt, und den heiligen Tempel zu besuchen. Um
' - ' ' * ' •• • T •• | 4 ••••■' Ä
sie zufrieden zu stellen, ging er mit 400 Mann
«ach Mekka, und lagerte sich auf die Anhöhen voll
Hadaib. Die Koreishiten versammelten sogleich
ihre Stämme» da sie aber den zweifelhaften Aus-
gang eineS Treffens nicht so gleich wagen wollten,
sandten sie Orva, Fürst der Tajefiten, ins Mw
sulmännische Lager. Orva kam mit der Nachricht
zurück, daß die Musulmänner ebenfalS einen Ab-
geordneten senden würden. Ich habe, sagte er,
Cosroes im Glänze seiner Herrlichkeit gesehen, auch
HerakliuS mit kaiserlichem Pomp umgeben, aber
nie einen Monarchen der so ehrfurchtSvol von seinen
Ilnterthanen verehrt wird, alS Mohammed von
seinen Anhängern. Otman erschien zu Mekka
mit der Versicherung, daß dle Musulmänner bloß
gekommen wären, um der Kaaba ihre Ehrfurcht
«lS Pilgrimme zu bezeugen. Man »klaubte dieses
' NM