Titel:
Abul' Casem Mohammed
Beteiligte Personen:
Rehbinder, Johan Adam Wikipedia
4v
- - ' . . . ^
ttte mit eigner Hand den KoreiShitlschen Hauptmann
Artaun. Er war im Degris einen andern zu er-
legen, alS Mascha ihn von hinten mit einem Speer
durchbohrte. Mohab der die musulmännische
Fahne führte,- fiel zugleich. Mohammed entriß sie
selbst den Feinden und übergab sie dem Ali.
Eine jede Schwärmerei, sie mag religiös
oder politisch seyn, gibt, wann sie nicht in der
Geburt erstickt wird, ihren Anhängern eine Schnell-
kraft, die außerordentliche Thaten hervorbringt.
. Die Musulmänner fochten mit Lüven « Muth.
Der Ausgang des Tressens, war, ohngeachtet deS
zweimal stärkeren FeindeS annoch zweifelhaft, alS
die Bogenschüzen, um Beute zu machen, ihren
angewiesenen Posten verließen. Sogleich fielKaled
den Medinern in denRüken, und hieb tapfer ein,
indem er ausrief, daß Mohammed erschlagen
Iväre. Dieses Manoeuvre war entscheidend. Die
Mekkaner drangen biS zum Mittelpunct, wo Mo-
hammed selbst, von einem Schleuder Wurf schwer
am Kopf verwundet, mit Blut bedeckt sich verthei-
digte. Seine persönliche Tapferkeit, und Geistes
Gegenwart, retteten seine Krieger, von einer
gänzlichen Niederlage. Die Mediner wurden ge»
schlagen aber, nicht überwunden. Sie überließen